So revolutionieren Drohnen die Landwirtschaft

Drohnen sind heutzutage überall. Sie töten, überwachen, kartieren und planen. Sie sind bei Weitem keine neue Technologie. Dank robuster Investitionen und eines etwas gelockerten regulatorischen Umfelds scheint Ihre Zeit jedoch jetzt vor allem in der Landwirtschaft gekommen zu sein. Seit neuestem gibt es nämlich ein weiteres Gebiet der Verwendung für diese vielseitigen technischen Helfer und zwar die Schädlingsbekämpfung.information-1481584_1280

Schädlinge bedrohen die Agrarwirtschaft weltweit

Landwirtschaftliche Schädlinge sind ein wesentlicher Faktor für den Verlust der landwirtschaftlichen Nutzpflanzen auf der ganzen Welt. Diese Verluste sind nicht nur wirtschaftlich schmerzhaft, sondern bedeuten auch einen Verlust an potenzieller Produktivität von ohnehin begrenztem Ackerland. Angesichts der Tatsache, dass die Weltbevölkerung exponentiell zunehmen wird, wird in Zukunft eine verringerte Produktivität unserer Agrarflächen immer gravierendere Auswirkungen haben. Es müssen daher neuartige Lösungen gefunden werden, um die Bevölkerung der Welt effektiv mit zuverlässigen, sicheren, erschwinglichen und nachhaltigen Nahrungsmitteln zu versorgen.

Was sind Nützlinge?

Nützlinge sind Insekten, die sich positiv auf einen Garten, eine Agrarfläche oder eine Landschaft auswirken, da sie die Bestäubung unterstützen und in einigen Fällen als natürliche Pestizide dienen.

Einige räuberische Insektenarten sind die natürlichen Feinde vieler gewöhnlicher Schadinsekten, die häufig Landwirtschaftsflächen befallen. Nützlinge erhöhen die ökologische Vielfalt der Agrarflächen und schützen die dort angebauten Pflanzen vor schädlichen Insekten.

Schädlingsbekämpfung mit nützlichen Insekten, den sogenannte Nützlingen

Die Verwendung von Nützlingen ist Teil eines integrierten Schädlingsbekämpfungssystems, bei dem kulturelle, biologische und chemische Mittel kombiniert werden, um ein nachhaltiges Schädlingsbekämpfungssystem zu erreichen. Nützlinge werden für viele verschiedene Schädlinge verwendet (siehe auch https://tierabwehr.net). Der derzeitige Industriestandard für die Anwendung von biologischen Stoffen ist jedoch mit einem hohen Arbeitsaufwand, mangelnder Präzision und mangelnder Aktualität verbunden. Das Aufbringen von biologischen Stoffen auf Agrarflächen von Hand ist nicht nur extrem arbeitsintensiv, sondern wirft auch andere Probleme auf, die zu höheren Kosten für das Aufbringen von biologischen Stoffen führen. Diese hohen Kosten resultieren zum Beispiel nicht nur aus Zeit- und damit zusammenhängenden Stundenlöhnen, sondern auch aus Versicherungs-, Arbeiterentschädigungs- und Opportunitätskosten.

Können Drohnen die Lösung des Problems sein?

Ferngesteuerte Drohnen könnten hier die nötige technische Unterstützung liefern, um den Prozess der Nützlingsverbreitung enorm zu vereinfachen. Wissenschaftler haben Drohnen für die Schädlingsbekämpfung bereits so weiterentwickelt, dass Sie Nützlinge auf mit schädlichen Insekten befallenen Feldern verbreiten können. Diese Nützlichen Insekten töten wiederum andere unerwünschte Insekten ab. Der Vorteil dieses Verfahrens liegt darin, dass durch den Einsatz von Nützlingen zur Schädlingsbekämpfung nicht nur viel Zeit und Geld gespart werden kann, sondern auch der Einsatz von gesundheitsschädlichen Chemikalien und Pestiziden reduziert wird.

Um die Nützlinge über dem Feld auszusetzen, tragen Drohnen zur Schädlingsbekämpfung einer kleine Box, die mit einem Motor verbunden ist und aus der die Nützlinge freigesetzt werden. Dabei kann die Drohne ein etwa fünf Hektar großes Feld in nur ungefähr 15 Minuten abfliegen

Schädlingsbekämpfung ist nicht das einzige Anwendungsgebiet für Drohnen in der Landwirtschaft

Drohnen können bereits zu Beginn des Erntezyklus eine wichtige Rolle spielen. Sie können präzise 3-D-Karten für die frühe Bodenanalyse erstellen, die bei der Planung von Samenpflanzmustern hilfreich sind.

Zur Pflanzung haben Startups bereits Drohnenpflanzsysteme entwickelt, die Schoten mit Samen und Pflanzennährstoffen in den Boden schießen und die Pflanze mit allen Nährstoffen, die zum Erhalt des Lebens notwendig sind, versorgen.

Auch beim Aufbringen von Chemikalien können Drohnen Prozesse optimieren. Sie können den Boden abtasten und die richtige Flüssigkeitsmenge sprühen, den Abstand zum Boden regulieren und in Echtzeit sprühen, um eine gleichmäßige Abdeckung zu erzielen.

No ratings yet.

Bitte bewerten Sie den Artikel:

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Wir nutzen Cookies, um Ihnen passende Inhalte zu präsentieren und Ihr Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren Cookies aber erst, wenn Sie auf Akzeptieren klickst. Mehr Informationen.

Wir benutzen Google Analytics, um zu ermitteln, welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube-Videos helfen Ihnen mittels Cookies nur die Videos zu sehen, die Sie sehen wollen.

Close